Gesichtspflege – 3 Tipps auf die Haut abgestimmt

Gesichtspflege – Die Angebote an Kosmetik für das Gesicht sind umfangreich. Zu finden sind Cremes, ein Serum und spezielle Augenpflege, sodass schnell der Überblick verloren geht. Wichtig ist das Wissen darum, dass die Produkte für das Gesicht die Haut vor äußeren Einflüssen schützen und bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen. In der Praxis stellt sich schnell heraus, dass dieses mit nur einem Produkt nicht funktioniert. Bereits ab einem Alter von 20 Jahren benötigt die Haut spezielle Produkte für das Gesicht, wie eine Tagescreme, Nachtcreme und eine Augenpflege, die vor vorzeitiger Hautalterung schützen.

Dieses hört sich sehr viel an. Doch die Bedürfnisse der Haut unterscheiden sich nicht nur in Tag und Nacht, sondern auch in bestimmten Bereichen im Gesicht. Wer die Haut optimal pflegen möchte, benötigt Produkte für das Gesicht, die genau auf ihre Bedürfnisse angepasst sind.

Gesichtspflege

Ein wichtiges Kriterium ist der Hauttyp bei der Wahl der unterschiedlichen Pflegeprodukte. Denn fettende Haut braucht eine andere Pflege als trockene Haut. Darüber hinaus spielen Wetter und Luftfeuchtigkeit eine Rolle bei der Wahl der Gesichtspflege, da sich die Haut beispielsweise bei Minusgraden verändert. Sie verliert Feuchtigkeit und Fett. Bei heißen Außentemperaturen werden die Talgdrüsen angeregt, was einen öligen Teint zur Folge hat. Die richtigen Produkte für das Gesicht sind daher genau auf die unterschiedlichen Bedingungen ausgelegt, denen die Haut ausgesetzt wird.

Diese Gesichtspflege benötigt die Haut wirklich

Damit die Haut am Tag frisch, gesund und prall aussieht, wird eine Tagescreme benötigt, die wichtige Feuchtigkeit spendet. Durch die enthaltenen Öle wird der hauteigene Schutzfilm gestärkt, die Verdunstung reduziert und die Haut vor dem Austrocknen geschützt. Beinhalten sollte eine gute Tagescreme Vitamine, Antioxidantien und einen Lichtschutzfaktor. Dadurch wird eine frühzeitige Faltenbildung verhindert.

Die Nachtcreme sorgt dafür, dass die Feuchtigkeitsreserven der Haut wieder aufgefüllt werden. Durch spezielle Inhaltsstoffe wird die Regeneration der Haut unterstützt. Am Morgen sieht die Haut deutlich erholt und frischer aus. Damit dieses auch funktioniert, sind Nachtcremes reichhaltiger als eine Tagespflege.

Eine gute Gesichtspflege berücksichtigt die unterschiedlichen Zonen im Gesicht, wie beispielsweise die Augenpartie. Die Haut ist hier besonders dünn und empfindlich. Durch Blinzeln und Reiben wird sie extrem beansprucht. Die Inhaltsstoffe wie beispielsweise spezielle Öle in einer Augencreme schützt die empfindliche Partie gegen Fältchen und Trockenheit.

Wer seiner Haut im Gesicht etwas ganz Besonderes gönnen möchte, greift zu einem Serum, wo Wirkstoffe in konzentrierter Form enthalten sind. Das Pflegeextra ist besonders gut für gestresste Haut. Es gibt das Serum als Tages- und Nachtpflege im Angebot auf www.kosmetik4less.de.

Haut perfekt auf die Produkte für das Gesicht vorbereiten

Unterschiedliche Waschlotionen für das Gesicht reinigen die Haut. Doch kleine Hautschuppen und eine bessere Durchblutung lassen sich mit der Verwendung von einer speziellen Gesichtsbürste oder einem Gesichtsreinigungsgerät erziehen. Sie verfügt über feine, weiche Borsten, die die Haut massieren und gleichzeitig reinigen. Wird die Haut damit auf die Produkte für das Gesicht vorbereitet, können die Inhaltsstoffe besser aufgenommen werden. Die Behandlung ist wie eine angenehme Massage, nach der die Haut einen natürlichen, rosigen Teint erhält. Die anschließend aufgetragenen Pflegeprodukte dringen tief in die Hautschichten ein und schützen sie.

Es ist daher gar nicht so schwer, die Haut zu pflegen und somit auch zu schützen. Am hilfreichsten wäre es, wenn man so früh wie möglich damit beginnt, denn je früher man die Haut pflegt, desto größer ist die Chance, dass sie auch im Alter immer noch schön und jung aussieht. Natürlich spielen auch die Gene dabei eine wichtige Rolle, aber grundsätzlich lässt sich mit einer guten Pflege einiges an Vorsorge treffen. Und wenn man weiß, dass man damit nur ein wenig erreichen kann, ist das im Alter sicher nicht verkehrt.

Hast Du noch Fragen zum Thema Gesichtspflege oder Hautpflege? Dann schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Hautpflege

Wie verwendet man die elektrische Gesichtsbürste? 5 Tipps

Eine elektrische Gesichtsbürste zu verwenden ist im Grunde ganz einfach. Wir möchten Ihnen mit wenigen Schritten erklären wie sie ihr Gesicht mit dieser Gesichtsbürste von Verschmutzungen und Hautschuppen befreien können und einen jüngeren, gesünderen Teint erhalten.

Wasser verwenden

Zu Beginn der Behandlung muss die Gesichtsbürste mit etwas Wasser befeuchtet werden. Hierfür kann man die Bürste einfach kurz unter den Wasserhahn halten. Die meisten Geräte sind Wasser fest und man braucht keine Angst haben dass das Gerät defekt geht. Um dies sicherzustellen sollte man aber vorher die Gebrauchsanweisung durchlesen.

Reinigungsmittel auftragen

Ist die Gesichtsbürste angefeuchtet, wird nun das gewählte Reinigungsmittel auf dem Bürstenkopf auftragen. Alternativ kann man das Reinigungsmittel auch direkt auf die Haut auftragen und diesen Arbeitsschritt überspringen.

Das Gesicht feucht machen

Wenn man das Reinigungsmittel auf die Gesichtsbürste aufgetragen hat, sollte man nun sein Gesicht anfeuchten. Hierbei ist es wichtig dass das Gesicht nicht nass ist.

Gesichtsbürste einschalten

Jetzt kann man anfangen mit niedrigem Druck die Haut zu reinigen. Für die richtige Anwendung sollte man kreisende Bewegungen ausführen, so erzielt man das bestmögliche Reinigungsergebnis.

Den Timer beachten

Viele Geräte haben einen automatischen Timer eingebaut. Dieser stoppt das Gerät nach 20 Sekunden. Bei manchen Herstellern ertönt vielleicht auch nur ein akustisches Signal. Bemerkt man dies sollte man zur nächsten Reinigungspartie wechseln. Zum Beispiel vom Bereich des Kinns zu dem Hals.

Was kostet eine Gesichtsbürste?

Was kostet eine Gesichtsbürste? – Viele möchten sich eine Gesichtsreinigungsbürste kaufen, sie wissen allerdings nicht, was diese kosten. Diese Frage, was eine Gesichtsreinigungsbürste kostet kann leider auch nicht pauschal beantwortet werden. Dies hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, welcher Hersteller? Welche Geräte? Und welche Art von Gesichtsbürste möchte man kaufen?

Die wohl günstigste Variante ist die manuelle Gesichtsbürste. Mit dieser Reinigungsbürste kann man selbst das Gesicht von Verunreinigungen befreien. Allerdings muss man den Reinigungsvorgang komplett selbst ausführen. Dies bedeutet, für die richtige Anwendung benötigt man ein wenig Übung. Ansonsten kann es zu Hautreizungen führen oder das Reinigungsergebnis ist nicht wie gewünscht. Diese Modelle gibt es bereits ab wenigen Euros kosten höchstens bis zu 20 Euro.

Die etwas teurere Variante ist die elektrische Gesichtsreinigungsbürste diese Kosten etwa 50 Euro, nach oben endet die Grenze bei etwa 150 Euro. Der Preis dieses Produkts entspricht der Ausstattung dieser Geräte. Man kann ein deutlich besseres Ergebnis erzielen als mit einer manuellen Gesichtsbürste. Der Vorteil bei dieser Art von Bürste, der Reinigungsprozess wird dank technischer Hilfen deutlich vereinfacht und ist leicht zu erlernen. Um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen benötigt man eine Ultraschallreinigungsbürste.

Die Ultraschallreinigungsbürste es derzeit das beste Produkt auf dem Markt. Keine andere Gesichtsbürste kann ein solch gutes Ergebnis erzielen. Allerdings kosten diese Produkte auch ein wenig mehr als die beiden anderen. Die teuerste Ultraschall Gesichtsbürste liegt bei 250 Euro. Wenn man bedenkt wie viel Geld man für das Lebens und Pflegeprodukte ausgibt, ist dieser Preis durchaus berechtigt.

Reinigungsbürste Gesicht – Verschiedene Varianten

Eine Gesichtsreinigungsbürste kostet also je nach Variante zwischen wenigen Euros bis hin zu 250. Wie teuer das Produkt ist, hat man durch die Auswahl des Modells und des Gesichtsbürsten-Typs selbst in der Hand. Wer einen gutes Reinigungsergebnisse erzielen möchte sollte jedoch mindestens auf die elektrische Gesichtsreinigungsbürste zurückgreifen.

Weitere Informationen über Körperbürsten und deren Wirksamkeit hier… https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrstenmassage

Was kann mit einer Gesichtsbürste gereinigt werden?

Was kann mit einer Gesichtsbürste gereinigt werden? – Eine Gesichtsbürste wird, wie der Name der Bürste es schon verrät, in erster Linie das Gesicht gereinigt. Es können aber auch weitere Körperstellen mit dieser Reinigungsbürste behandelt werden. In diesem Ratgeberartikel möchten wir dich darüber informieren wo und wie die Gesichtsbürste anwenden kannst.

Der Gesichtsbereich

Das Gericht wird während der Anwendung in drei Bereiche eingeteilt. Dies ist die Stirn, die beiden Wangenpartien und das Kinn. Bei der Reinigung mit der Gesichtsbürste sollte die Stirn 20 Sekunden lang, die Wangen jeweils 10 Sekunden und das Kinn ebenfalls 20 Sekunden gereinigt werden. Man sollte auch die Nase nicht vergessen. Diese kann man innerhalb der vorgeschlagenen Zeit für den Bereich des Kinns integrieren.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten

Zwar ist die Gesichtsreinigungsbürste nicht für den Hals oder das Dekolletee bestimmt, dennoch verrichtet die Bürste hier sehr guter Arbeit. Das Ergebnis ist identisch mit der Reinigungsfähigkeit im Gesicht. Selbst wenn man keinen großen Unterschied bemerkt, sollten diese beiden Bereiche regelmäßig mit der Bürste gepflegt werden.

Die Bereiche Hals und Dekolletee müssen auch für diese Reinigung in zwei Bereiche eingeteilt werden. Im Bereich des Halses sollte jeder Hälfte 20 Sekunden gereinigt werden. Achtet darauf das du wenig Druck verwendet da dieser Bereich besonders empfindlich ist.

Wie auch der Reiz wird das Dekolletee in zwei Hälften eingeteilt. Die Dauer der Reinigung ist hier ähnlich. 20 Sekunden für jede Hälfte sollte zu einem besseren Hautbild Dekolletee Bereich führen.

Wichtig bei den Bereichen, die Anwendung sollte insgesamt nicht länger als eine Minute andauern. Dies kann zu Hautirritationen und zu Reizungen führen.

Für wen ist eine Gesichtsbürste geeignet?

Für wen ist eine Gesichtsbürste geeignet? – Eine schöne Haut beginnt bereits bei der richtigen Reinigung. So werden Mitesser und andere Verunreinigungen entfernt. Eine Gesichtsbürste kann die tägliche Reinigung unterstützen und in gewisser Weise sogar ersetzen. Wer die Haut regelmäßig mit einer Gesichtsbürste reinigt wird schnell eine Verbesserung des Hautbildes feststellen können. Sie wirkt frischer, jugendlicher und die Verunreinigungen nehmen stark ab.

Jeder hat die Möglichkeit seine Haut mit einer Gesichtsbürste zu pflegen und zu reinigt. Allerdings ist es sehr wichtig seinen eigenen Hauttyp zu kennen und eine Gesichtsbürste zu kaufen, die darauf abgestimmt ist. Wählt man mit einer sensiblen Haut einen zu festen Bürstenkopf kann es zu Hautschädigung und zu starker Reizung führen. Hier empfiehlt es sich auf eine elektrische Reinigungsbürste oder einer Ultraschallgesichtsbürste zurückzugreifen. Die manuellen Gesichtsbürsten, die meist aus Holz und einem groben Kopf bestehen sind in solchen Fällen eher ungeeignet.

Es gibt mittlerweile viele verschiedene Produkte und Hersteller. Man hat dementsprechend eine große Auswahl und für jeden gibt es ein passendes Produkt. Man sollte sich vor dem Kauf jedoch einige Gedanken machen. Möchte man die Gesichtspflege überwiegend unter der Dusche durchführen muss man darauf achten, dass es sich um ein wasserfestes Produkt handelt. Auch der Griff ist in einem solchen Fall sehr wichtig. Es sollte gut in der Hand liegen und aus Gummi bestehen. So kann verhindert werden dass er während dem Reinigungsvorgang aus der Hand rutscht und unmöglich defekt ist.

Wie oft soll der Aufsatz getauscht werden?

Wie oft sollte der Aufsatz ausgetauscht werden? – Gesichtsbürsten werden immer häufiger gekauft und sind derzeit ein absoluter Trend. Mit einer Gesichtsbürste kann man seinen Haut besonders sanft aber dennoch intensiv reinigen. Die Poren der Haut werden durch die Borsten gründlicher gereinigt als mit einem normalen Creme, einem Peeling oder dem normalen Waschvorgang. Unreinheiten der Haut werden einfacher entfernt und lassen die Haut jünger und frischer erscheinen.

Im Regelfall soll die Gesichtsbürste einmal täglich verwendet werden. Aus Hygienegründen sollte man darauf achten, dass die Bürste regelmäßig gereinigt wird und der Aufsatz ausgetauscht wird. Es können sich Bakterien auf dem Bürstenkopf bilden, die auch die Haut angreifen können.

Eine manuelle Gesichtsbürste sollte man einmal wöchentlich abkochen. Anschließend sollte die Bürste an der Luft getrocknet werden. Nach spätestens drei Monaten sollte die manuelle Gesichtsbürste ausgetauscht werden.

Auch die elektrische Gesichtsbürste sollte einmal in der Woche gründlich gereinigt werden. Wie lange man den Bürstenkopf verwenden kann wird meist vom Hersteller empfohlen. Dies sollte man unbedingt beachten, denn nur so kann man seine Haut richtig pflegen und für einen strahlenden Teint sorgen.

Bei allen Varianten der Gesichtsbürste gilt: Wechseln Sie lieber zu häufig, anstatt zu wenig.

Natürlich kann man den Aufsatz außerdem wechseln wenn man merkt dass dieser für den eigenen Hauttyp nicht geeignet ist. Viele Hersteller liefern verschiedene Stärkegerade mit dem Produkt. So kann man auf einfache Weise herausfinden welchen Bürstentyp man selbst bevorzugt. Achten Sie darauf wie ihre Haut auf den einzelnen Bürstenkopf reagiert.

Wie oft sollte man eine Gesichtsbürste verwenden?

Wie oft sollte man eine Gesichtsbürste verwenden? – Die Gesichtsbürste gehört bei Frauen mittlerweile zu der Standardausrüstung wenn es sich um das Thema Körperpflege handelt. Diese Bürste wurde entwickelt und die Haut intensiv und vor allem porentief zu reinigen. Der Bürste verursacht eine Peeling Effekt, den man mit einem Waschpeeling vergleichen kann. Durch die Bewegungen mit der Bürste, egal ob manuell oder automatisch, werden abgestorbene Hautzelle und überschüssige Hautschuppen auf sanfte Weise entfernt. Die Haut wirkt dadurch deutlich sauberer und erstrahlt in einem neuen, jugendlichen Glanz. Nach der Anwendung kann man die Haut mit speziellen Hautpflegeprodukten zusätzlich pflegen.

Um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen ist es unumgänglich dass man die Pflege mit der Gesichtsbürste regelmäßig wiederholt. Allerdings kann eine zu oft angewendete Gesichtsreinigung auch das Gegenteil bewirken. Die Haut wird hier stark strapaziert und hat keine Zeit sich zu regenerieren. Oft führt eine zu häufige Verwendung der Gesichtsbürste zu Hautrötung an oder Juckreiz. Schäden können hier auch durch Kratzen entstehen.

Im Normalfall einigen Frauen das Gesicht im normalen Reinigungszyklus, nämlich morgens und abends. Man sollte aber die Gesichtsbürste nur einmal täglich verwenden. Dermatologen empfehlen die abendliche Anwendung. Die Haut kann sich nachts schneller regenerieren als über Tagsüber.

Menschen die eine sensible oder trockene Haut haben sollten sehr genau auf eine Überreizung achten. Ist die Haut morgens noch nicht regeneriert sollte man auf die tägliche Anwendung verzichten. Für die sensible Haut empfiehlt es sich im Ultraschall- Gesichtsbürste zu verwenden. Bei dieser muss man selbst keine kreisenden Bewegungen ausführen, sondern der bürsten Kopf macht dies mechanisch. Dies ist deutlich sanfter und schonender für die Haut. Diese Gesichtsbürste kann im Normalfall von jeder Person täglich verwendet werden, ohne die Haut überzustrapazieren. Auf eine zusätzliche Peeling Anwendung, kann durch die Verwendung der Gesichtsbürste, verzichtet werden.